Digitales Fernsehen: Umstellung im Oberen Vinschgau abgeschlossen

Auch im Oberen Vinschgau ist die Umstellung vom analogen auf das digitale Fernsehsignal geglückt. Bereits um 13.00 Uhr hatte die Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) die Umstellung für die von ihr ausgestrahlten Sender abgeschlossen, alle neun RAS-Umsetzer und auch jene der RAI strahlen nun das digitale Signal ab.

Mit den neun Umsetzern Obervinschgau, Sulden, Trafoi, Planeil, Melag, Mals, Schlinig, Graun und Langtaufers deckt die RAS den Fernsehempfang im ganzen oberen Vinschgau ab. Alle neun Umsetzer wurden bis 13.00 Uhr erfolgreich umgestellt, sodass in ihrem Einzugsbereich das Fernsehsignal nur noch digital zu empfangen ist, während das analoge Signal abgeschaltet worden ist. Selbiges gilt für die neun Umsetzer der RAI, die auch bereits innerhalb des frühen Nachmittags umgestellt worden sind.

Morgen, Freitag, geht die Umstellung im dritten Einzugsgebiet – Meran, Burgrafenamt, Passeier und Unterer Vinschgau – über die Bühne. Dann erfolgt die Abschaltung des analogen Signals (Switch off) und die Umstellung auf das digitale an zwölf RAS-Umsetzern von Meran über Naturns bis nach Schnals, Latsch, Martell, Laas und ins Passeier.

Auch heute haben sich indes zahlreiche Bürger an die Servicenummern gewendet, weil sie Schwierigkeiten mit dem Sendersuchlauf hatten, der gestartet werden muss, um die neuen digitalen Sender sehen zu können, oder einzelne Sender nicht empfangen konnten. Grundsätzlich gilt hier der Ratschlag, mit dem Sendersuchlauf am Tag der Umstellung bis zum späteren Nachmittag zu warten. Erst dann haben auch tatsächlich alle Sendeanstalten ihre Anlagen umgestellt.

Wer Fragen hat, kann sich an die RAS (Tel. 0471 546666) oder die RAI (Tel. 0471 902444 bzw. 0471 902445) wenden, weitere Informationen gibt’s zudem im Web auf den Seiten www.provinz.bz.it/digitaltv oder www.ras.bz.it.

 
LPA

Zuletzt geändert am 27 07 2015