Übersiedlung auf die Anlage Martell

Neuausrichtung der Antenne kann notwendig sein

martell

Ansicht der neuen Anlage Martell

Morgen, Dienstag den 25.09., wird von der RAS Rundfunk -Anstalt Südtirol in Zusammenarbeit mit der RAI die Umsiedlung auf die neu errichtete Anlage von Martell durchgeführt.

In diesem Zusammenhang könnte bei einigen Teilnehmern eine Neuausrichtung der Antenne notwendig werden.

Die neue Sendestruktur, bestehend aus einem 40 m hohen Gittermasten und einer neuen Mauerhütte, soll in Zukunft von den öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbietern, öffentlichen Funkdiensten und Mobilfunkanbietern benutzt werden.

Sobald sämtliche Mobilfunkbetreiber auf die neue Anlage übersiedelt sind, wird die alte Anlage abgebaut.

sm

Zuletzt geändert am 31 07 2015