Feuerwehrübung am Sendestandort Fennberg

Auf dem Fennberg fand am Sendestandort der RAS eine Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehren Penon, Kurtatsch, Graun und Löschzug Fennberg unter der Leitung des Kommandanten Urban Stanghier der FF Penon statt.

Simuliert wurde ein Brand der Sendegeräte im Betriebsgebäude, welcher sich dann auf den angrenzenden Wald ausbreitete. Zudem wurde die Rettung eines verletzten Arbeiters am Sendemast geübt.

Zur Brandbekämpfung wurde eine 1200 m lange Löschleitung vom Ansitz Ulmburg und eine 500 m lange Löschleitung vom nahegelegenen Löschweiher bis zum Sendestandort verlegt.

Der verletzte Arbeiter wurde hingegen aus einer Höhe von 15 Metern abgeseilt.

An der Übung haben insgesamt rund 65 Feuerwehrmänner, die Forststation Neumarkt und ein Techniker der RAS teilgenommen. Die Übung lief zur vollen Zufriedenheit aller ab.

Zuletzt geändert am 22 06 2016