DVB-T2 Testsendungen der RAS: werden am 4. Oktober 2021 beendet

Ab Jänner 2023 wird auch in Italien der neue Fernsehstandard DVB-T2 eingeführt. Aus diesem Grund muss die RAS, wie auch alle anderen Sender, das Fernsehnetz auf  den neuen Standard umstellen. Um mit der neuen Technologie Erfahrungen zu sammeln, sendet die RAS bereits jetzt von den Hauptsenderstandorten Versuchsprogramme. Mehrere Fernsehprogramme werden dabei gebündelt und als ein “Ensemble” auf einem Fernsehkanal ausgestrahlt – das wird als “multiplexing” bezeichnet, kurz “MUX”.
Nur ein Testbild wird  über die RAI und die Mediaset ausgestrahlt. Auf dem MUX 1 der RAI auf LCN Position 100 wird folgendes Testbild mit der Aufschrift  “Test HEVC Main10″ ausgestrahlt. Dasselbe Testbild wird auch auf dem MUX 4 der MEDIASET auf LCN Position 200 ausgestrahlt.

Test HEVC

Bleibt der Bildschirm bei diesen Bildern schwarz, handelt es sich um einen Fernseher der nur DVB-T und nicht DVB-T2 empfängt.

Wichtig: Die Empfangsantenne am Dach bleibt dieselbe.

Sendeparameter des RAS DVB-T2 – Test Ensembles

  • Modulationsart: 256 QAM
  • Coderate: 2/3
  • Guardintervall: 1/32 – 112µs
  • Trägeranzahl: 32k
  • Nettodatenrate: 38,71 Mbit/s
  • Komprimierung: HEVC (MPEG 5) und AVC (MPEG4)

Ausstrahlungsparameter der Programm

TestMuxKanal41

Sendenetz

Die RAS strahlt an 8 Hauptsendern versuchsweise Programme im neuen Standard DVB-T2 mit HEVC-Komprimierung aus. Orange – Kanal 41, blau – Kanal 42

Die Abdeckung in orange auf Kanal 41 und in blau auf Kanal 42

Weitere Informationen zu DVB-T2 und dem Umstiegszeitplan sind seit Kurzem auf der Homepage des Ministeriums unter https://nuovatvdigitale.mise.gov.it/ verfügbar.

Zuletzt geändert am 20 09 2021