Ausschreibung für Breitbandnetz abgeschlossen: Die RAS erteilt den Zuschlag an Bietergemeinschaft aus Brennercom, Rol und Run

Brennercom, ROL und RUN werden die Arbeiten zur Anbindung weiterer 44 Südtiroler Gemeinden an das Breitbandnetz ausführen. Gestern Abend (3. Dezember) hat der Verwaltungsrat der RAS den Zuschlag erteilt und ist damit der Bewertung der Wettbewerbskommission gefolgt.

Die Bietergemeinschaft aus den drei Südtiroler Unternehmen, eines davon mit Landesbeteiligung, die beiden anderen Tochtergesellschaften großer Banken, hat damit die zweite Breitband-Ausschreibung für sich entschieden und wird Unternehmen und Haushalten in 44 Gemeinden in ganz Südtirol die Welt des Breitband-Internets erschließen. Der entsprechende Vertrag, der gleichzeitig den Startschuss für die Arbeiten bildet, wird voraussichtlich Anfang Jänner unterzeichnet.

“Ich gehe davon aus, dass es vor allem das kapillare Servicenetz der Südtiroler Anbieter war, das in der technischen Bewertungskommission den Ausschlag gegeben hat”, erklärt dazu Informatik-Landesrat Hans Berger. So bieten die drei Unternehmen über die Zweigstellen der Banken rund 200 Anlaufstellen, die für Beratung, Information und auch Beschwerden offen stehen. “Wir sind nun guter Hoffnung, dass die Bietergemeinschaft es schafft, die 44 Gemeinden innerhalb der vorgesehenen 220 Tage an das Breitbandnetz anzubinden”, so Berger. Die Arbeiten zur Anbindung der ersten 13 Gemeinden sollen bereits in den ersten hundert Tagen nach Vertragsunterzeichnung abgeschlossen werden.
lpa

Zuletzt geändert am 29 07 2015